Liebe Gemeindeglieder,

 

nachdem die Infektionszahlen in den letzten Wochen so angestiegen sind, hat die Landesregierung für den Monat November einen Teil-Lock down verfügt.                                       

Wir alle sollen unsere Kontakte in den nächsten Wochen so weit wie möglich beschränken, in der Hoffnung, dass sich dadurch weniger Menschen mit dem Corona - Virus anstecken und krank werden

Für unsere Gemeinde bedeutet das:

In der Zeit vom 2.-30. November finden keine Veranstaltungen im Gemeindehaus statt. Die Gruppen und Kreise unserer Gemeinde treffen sich nicht.

Das Gemeindebüro/ die Friedhofsverwaltung ist dienstags und freitags von 11-13 Uhr und mittwochs von 15-18 Uhr geöffnet -  für Anliegen, die sich nicht auch telefonisch oder per E-Mail erledigen lassen.

Wer etwas im Eine-Welt-Laden kaufen möchte, kann gerne telefonisch bestellen:  

Tel. 48335 (Klaus Schütter)

Die Sonntagsgottesdienste in der Kirche finden statt, mit Schutzkonzept: wir halten Abstand, tragen auch während des Gottesdienstes Masken, notieren die Namen der Teilnehmenden und verzichten auf den Gemeindegesang.                                                                                    

Wir hoffen, dass unser Gottesdienstangebot hilft, in dieser schwierigen Zeit Kraft zu schöpfen und Zuversicht.

Die Kirche ist auch montags bis samstags von 11-16 Uhr für diejenigen geöffnet, die dort beten möchten und die besondere Atmosphäre der stillen Kirche suchen.

 

Im Namen des Presbyteriums

Ihre Pfarrerin Annette Kleine

Ich bin für Gespräche gerne erreichbar: Tel. 48240

Aktuelles

Wir lassen keinen Ertrinken - Tag der Menschenrechte am 10.12.2020

Ohne Gäste bin ich nicht zu haben

Schutzvorkehrungen - Gemeindehaus

Empfehlung des Kindergottesdienstverbandes

Schutzvorkehrungen - Gottesdienst

weitere Meldungen

Hier finden Sie uns