Trauungen

Wir freuen uns, wenn in unserer Kirche Eheleute kirchlich getraut werden möchten.

Rechtzeitig vor der Trauung findet ein Gespräch mit Pfarrerin Annette Kleine statt. Im gemeinsamen Gespräch werden der Ablauf sowie die Bedeutung der kirchlichen Trauung erörtert. Dabei können gerne Wünsche für den biblischen Trauspruch und die Lieder der Trauung geäußert werden. Die Eheleute können auch selbst den Zweck der Ausgangskollekte bestimmen. Selbstverständlich ist die Mitwirkung von Familienmitgliedern und Freundinnen oder Freunden beim Traugottesdienst möglich. 
Bei der musikalischen Gestaltung des Traugottesdienstes ist unser Kirchenmusiker gerne behilflich. 
(Für die Begleitung von Solo-Musik ist das Honorar dafür abzusprechen.)
Grundsätzlich ist das Filmen und Fotografieren während der Trauung möglich, allerdings ist darauf zu achten, dass der Traugottesdienst nicht gestört wird. Im Altarraum ist es nicht erwünscht.
Blumenkinder dürfen Blumen vor der Kirche streuen, aber nicht in der Kirche selbst.
Das Werfen von Reis auf die Eheleute vor der Kirche hat das Presbyterium untersagt.
Folgende Lieder werden bei Traugottesdiensten u.a. gerne gesungen :
Evangelisches Gesangbuch Nr. 238 - 239 - 240 - 601 sowie Lob- und Danklieder Nr.316 -340 sowie 638 - 645. Gerne wird auch das "Danke-Lied" mit einem auf die Trauung bezogenen Text gesungen.
Trausprüche finden Sie im Internet u.a. unter : www.trauspruch.de.